Wer wir sind

Schwerpunktthema 2019 - 2022

Wir machen uns stark für Frauen

 

Diese Überzeugung war und ist heute noch das Fundament des KDFB, der 1903 von mutigen katholischen Frauen in Köln und 1946 in Herzogenaurach gegründet wurde.

Heute engagieren sich bundesweit

  • rund 200.000 Mitglieder
  • in 2000 Zweigvereinen
  • und 21 Diözesen.


Wir gestalten Politik, Gesellschaft und Kirche aktiv mit.

 

 

 

Wir sind    

  • gesellschaftspolitisch engagiert, arbeiten überparteilich und vertreten die Interessen von Frauen in Beruf, Familie, Kirche und Politik, damit die Gleichberechtigung und Gleichstellung von Mann und Frau auch zukünftig weiter voranschreitet
     
  • ein unabhängiger, moderner Bildungsverband, in dem Frauen jeden Alters, in unterschiedlichen Lebenssituationen und mit verschiedenen Interessen ihren Platz haben
     
  • ein Frauenverband, der im christlichen Geist und im Bewusstsein seiner katholischen Tradition arbeitet - der in der Kirche sagt, was Frauen wichtig ist und welchen Beitrag diese zu einer geschwisterlichen Kirche leisten
     
  • Teil der internationalen Frauenbewegung.
    Deshalb arbeiten wir mit verschiedensten Organisationen und Institutionen national und weltweit zusammen, z.B.
    • mit dem Zentralkomitee der Katholiken,
    • dem Deutschen Frauenrat,
    • der Weltunion katholischer Frauenverbände (WUCWO)
    • und sind Gründungsmitglied des europäischen Frauennetzwerkes ANDANTE.

Sei dabei

 

 

Wir suchen:

  • Frauen

  • Familienfrauen ,

  • Frauen in Elternzeit,

  • berufstätige Frauen ,

  • Frauen in Rente ,

  • die Interesse haben und aktiv am Aufbau unseres Netzwerk mithelfen möchten.

 

 

Unsere Ziele

 

Gesellschaft der Zukunft-Die Rolle der Frauen - wird auch unser Leitfaden für die nächsten Jahren sein.

 

  • Wir wollen ein starkes Netzwerk sein für Frauen in Herzogenaurach
  • Wir wollen mehr politisch mitgestalten in unserer Stadt!

Bürgerschaftliches Engagement wird hauptsächlich von Frauen getragen, welchen Nutzen haben Sie?
Wie erreichen wir ein gutes Gleichgewicht von Leben und Arbeit (Work-Life Balance)?

  • Wir benennen die neuen sozialen Ungerechtigkeiten und nehmen Stellung!

Welche finanzielle Sicherung ist notwendig, gerade für Frauen für ein menschenwürdiges Leben?
Wie lässt sich Entgeltgleichheit erreichen?
Wie lassen sich Erwerbslücken schließen?

  • Wir kümmern uns um die Lebensformen im Wandel in unserer Stadt!

Wie wollen wir zukünftig auch in unserer Pfarrgemeinde leben?
Haben wir Antworten auf den demografischen Wandel?
Welche Strukturen gibt es oder können ausgebaut werden?

  • Unser Thema Kirche und Religion!

Welche Bedeutung messen wir Kirche und Religion in unserer Zeit noch zu?
Welche Aufträge hat die Kirche an uns und wir an SIE?
Wie sehen wir uns als Frauen in der Kirche?
Wäre es an der Zeit, engagiert in der Frage des Diakonates der Frau voran zu gehen?

 

Gestalten Sie mit

Reden Sie mit

Kommen Sie zu uns und ändern SIE , das was sie kritisieren.

Wir sind offen für jede Frau und freuen uns auf SIE! 
»WERDEN SIE MITGLIED
 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Katholischer Frauenbund Herzogenaurach | Impressum | Datenschutz

Konzeption und Umsetzung www.dassler-net.de