Ein Verband von Frauen für Frauen

– eine starke Gemeinschaft!

Wir müssen bis einschließlich 20.4. alle Veranstaltungen absagen.                                                Bis dahin stärkt Euch mit unserem ersten "Spiri-Stupser"!


Hallo!
Hiermit melde ich mich wieder mit Gedanken für den kommenden Sonntag!
Es ist der Palmsonntag mit dem für uns Christen die sogenannte Heilige Woche beginnt.
Ich weise auch wieder auf den Hausgottesdienst hin, der auf der Homepage steht. Ebenso wird dieser Wortgottesdienste über Herzo TV ab Sonntag zu sehen sein.
Am Sonntag um 10.00 Uhr läuten wieder die Glocken undvwir feiern in der Pfarrhausgemeinschaft Gottesdienst.
Ihnen und euch einen gesegneten Palmsonntag, weiterhin viel Geduld und Gottes Segen!
Helmut Hetzel

 


Das Evangelium vom Einzug in Jerusalem steht bei Matthäus, Kapitel 21, Vers 1 - 11!


Gedanken zum Evangelium:
 
Menschen laufen aus den Häusern und den Gassen zusammen. Sie sind ganz aufgeregt, wollen nichts verpassen!
Das muss ein bewegender Moment gewesen sein, als Jesus in Jerusalem eingezogen ist, nicht als König und Machthaber auf einem Pferd, sondern bescheiden auf einen Esel, einem Lasttier, wie es dem Messias zukommt.
 
Und wir sitzen zu Hause, versuchen kreativ mit der Zeit umzugehen, suchen Wege, um miteinander Kontakt auf zu nehmen.
Wie gerne würden auch viele von uns rausgehen auf die Straße, zu jedem noch so kleinen Anlass einfach zusammen kommen, zusammen laufen und einfach miteinander die Freude am Leben teilen. Einfach miteinander reden, jubeln oder feiern – wie die Menschen damals in Jerusalem.
 
Doch das geht nicht. Wir alle müssen unseren Teil dazu beitragen, dass diese Zeit der Krise gemeinsam gemeistert wird, dass wir miteinander die Ausbreitung des Virus eindämmen, bzw. verhindern.
 
Im Evangelium heißt es: „viele Menschen breiteten ihre Kleider auf dem Weg aus, andere schnitten Zweige von den Bäumen und streuten sie auf den Weg.“
Aus dieser Überlieferung heraus hat sich bis heute in der Katholischen Kirche ein Brauch erhalten. Menschen bringen Palmzweige mit, bzw. tragen diese in den Händen und ziehen damit in die Kirche ein.
 
Palmzweige sind die Zweige mit den ersten Knospen oder anders ausgedrückt mit dem ersten Grün, mit den ersten Lebenszeichen nach den Wintermonaten. Vielerorts werden auch Buchsbaumzweige, immergrüne Zweige verwendet. Diese Zweige sind Hoffnungszeichen, sie symbolisieren das „Hoffnungsgrün“ der Menschen.
 
Damals zur Zeit Jesu warteten die Menschen auf den Messias, sie gaben die Hoffnung nicht auf, gerettet zu werden, das wahre Leben, das in den Büchern und Schriften verheißen war, endlich wirklich voll und ganz zu erfahren. Deshalb haben sie die Zweige abgebrochen und Jesus auf den Weg gestreut, weil sie ihre Hoffnung in Jesus hatten.
 
Wir brauchen gerade in unserer Zeit solche Hoffnungszeichen, solch ein Hoffnungsgrün. Wir brauchen diese gegen die Angst und die Unsicherheit, die vorherrscht. Wir brauchen das Hoffnungsgrün gegen alle Krankheit und Ansteckungsgefahr und wir brauchen dieses Hoffnungsgrün gerade für die Kranken und Betroffenen.
Denn auch wir sehnen uns danach wieder Leben in der ganzen Vielfalt, in der ganzen Weite, in Gemeinschaft und Austausch mit anderen zu erfahren.
 
Diese grünen Hoffnungszweige müssen aber nicht reelle Zweige sein. Im übertragenen Sinn kann so ein Hoffnungsgrün, das den Weg zum Leben bereitet, ein Telefonat mit einem einsamen Menschen sein, ein hoffnungsvoller Blick über die Straße, ein zuwinken und zuzwinkern mit den Augen, ein freundliches und aufmerksames Lächeln – Hoffnung teilen ohne direkten Kontakt!
 
In unseren Pfarrkirchen liegen Palmzweige und andere grüne Zweige aus. Falls Sie zu einem persönlichen Gebet vorbei kommen, dürfen Sie gerne einen oder mehrere mitnehmen und legen vielleicht jemanden anders, der oder die auf ein Hoffnungszeichen wartet, diesen einfach vor die Tür.
 
Ich wünsche uns allen einen gesegneten Palmsonntag in dieser schwierigen Zeit. Ich wünsche uns allen, dass wir von der Hoffnung getragen dem Leben entgegen gehen und wir wieder eine Zeit erleben werden, in der wir auf der Straße zusammen laufen können, miteinander jubeln, singen und feiern dürfen – das, was wir Christen Ostern nennen! (Wenn auch nicht in einer Woche!)
 
Ihr Pfarrer Helmut Hetzel
 

Programm 2020 - 1.Halbjahr: 

         

MÄRZ

Fr

06.03.

 

Welt-Gebets-Tag „ Steh auf und geh“ - Simbawe
danach landestypische Kostproben
Uhrzeit und Ort wird noch bekannt gegeben

KEB

Di

17.03

 

Equal Pay Day
Aktion wird noch bekannt gegeben

KEB

Di

17.03.

19:30 Uhr

Vortag der EB St. Magdalena  2. Der synodale Weg- Sexualmoral
im Pfarrzentrum

KEB

Mi

25.03.

18 Uhr

Kreuzweg in der Marienkapelle

 

Sa

28.03.

 

Delegiertenversammlung KDFB Bistumshaus Bamberg

 

         

APRIL

Mi

01.04.

18 Uhr

Walk&Pray, Treffpunkt Dohnwald unterer Parkplatz

Bewege deinen Körper und deinen Geist mit aktuellen Impulsen rund um Leben und Glauben.

Leitung: Martina Keller und Irene Herrmann

 

Mo

20.04.

18 Uhr

Die besondere Kirchenführung St. Magdalena, Teil 2
Dr. Manfred Welker führt uns durch den hinteren Teil der Pfarrkirche, anschließend gemütliches Beisammensein.

KEB

Sa

25.04.

18 Uhr

Wortgottesdienst zum Tag der Diakonin in St. Otto

anschl. Empfang-Reden-Essen–Diskussion;  Programm folgt
Referentin: Monika Schmelter, Münster Maria 2.0

KEB

         

MAI

Mi

06.05.

19 Uhr

Maiandacht

 

So

10.05.

 

KDFB Bamberg: Frauen radeln für den Frieden

Start der Radtour in Kemmern

 

Sa

16.05.

 

KDFB Bamberg: Frauenfriedenswallfahrt 

nach Frankfurt in die Frauenfriedensmesse                                                                                   

 

Mi

27.05.

18 Uhr

Maiandacht mobil

Gumbmannkapelle in Großenseebach

 

         

JUNI

Sa/So

13./14.06.

 

Altstadtfestcafé, mit den besten Kuchen der Stadt
im wunderschönen Pfarrgarten
Wir freuen uns über zahlreiche Kuchenspenden und natürlich viele helfende Hände!

 

Di

16.06.

18 Uhr

Walk & Pray, Treffpunkt Dohnwald unterer Parkplatz

Bewege deinen Körper und deinen Geist mit aktuellen Impulsen rund um Leben und Glauben.

Leitung: Martina Keller und Irene Herrmann

 

Fr

26.06.
Neuer Termin

18 Uhr

„Walking Books“ - Bücher die gehen: Thema RSommerglück{
Lesen an Sommerorten in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Herzogenaurach - siehe Extra Programm

KEB

         

JULI

Sa

04.07.

 

KDFB Bamberg: Wallfahrt “Ellen Amman“ nach München

 

Mo

06.07.

18 Uhr

Kirchweihbesuch -  Treff auf dem Basketballerkeller

 

Mi

08.07.

14 Uhr

Seniorinnennachmittag auf der Kirchweih
- Einladung des Seniorenbüros

 

So

12.07.

 

Heinrichsfest in Bamberg

 

Sa

18.07.

 

KDFB Bamberg: Wallfahrt nach Vierzehnheiligen

 

Di

21.07.

20 Uhr

HAPPY HOU auswärts mit Gebet, Singen und Bibelteilen

Wir treffen uns bei Uli Nix und ihren Schafen in Niederndorf.

Leitung: Martina Keller

 

Mo-Mi

27-29.07.

 

Pilgern - Kirchen und Klöster auf dem fränkischen Jakobsweg.

(Bereits ausgebucht)

KEB

         

AUGUST

Fr

14.08.

8 Uhr

Kräutersammeln:
"Welche Heilkräuter  wachsen bei uns und wo?"

Treffpunkt:  Ortsende Beutelsdorf Richtung Haundorf

KEB

 

 

14 Uhr

Fränkische Kräutersträuße:
Informationen zur Brauchtumsgeschichte, Heilwirkung der Kräuter und Bindetechniken

Kräuterbinden Treffpunkt: Pfarrgarten

KEB

Sa

15.08.

11 Uhr

Maria Himmelfahrt - Verkauf der Kräutersträuße nach den Gottesdiensten

 

KEB = Katholische Erwachsenenbildung

 

Unser Programm 2020 - 1.Halbjahr zum Downloaden
KDFB-Halbjahr2020-1.pdf
PDF-Dokument [368.8 KB]

Überregionale KDFB Aktionen 

 

 

17.März 2020

Equal Pay Day

 

Der Equal Pay Day ist der internationale Aktionstag für die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern.
Der Tag markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der laut Statistischem Bundesamt bundesweit aktuell 21 Prozent beträgt. Das heißt, dass Frauen umgerechnet 77 Tage, also bis zum 17. März 2020, umsonst arbeiten, während Männer bereits ab Jahresbeginn für ihre Arbeit bezahlt werden.

 

Der Equal Pay Day 2020 steht unter dem Motto "Auf Augenhöhe verhandeln - WIR SIND BEREIT".
Gehaltsverhandlungen sind ein emotionales Thema. Der Equal Pay Day will Frauen fit machen für Verhandlungen rund um Gehalt, beruflichen Aufstieg etc.

 

                                                                           Weitere Informationen zum Thema Lohngerechtigkeit finden Sie hier:
                                                                            
https://bewegen-kdfb.de/lohngerechtigkeit-wir-bewegen-politik/

 

Start der Petition 13.11.2019


FÜR EINE GLAUBWÜRDIGE UND ZUKUNFTSFÄHIGE KIRCHE #MARIASCHWEIGENICHT

Kampagne 2019-2020

Nur wer bewegt ist, kann andere bewegen!


Aufbruch in eine neue Zukunft. Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) bewegt sich in ein neues Zeitalter. Wir wollen den Leitgedanken „Nur wer bewegt ist, kann andere bewegen“ mit Leben füllen und auf uns und auf Themen, die uns am Herzen liegen, aufmerksam machen.   

[Erfahren Sie mehr]

 Engagiert – kreativ – nachdenklich – politisch – mutig – vielfältig – fordernd – aktiv
– ideenreich – begeisternd - solidarisch - christlich - kraftvoll – spirituell

 

Die KDFB-Imagekampagne

Jahresthema und Kampagne 2019-2021 --> Erfahren Sie mehr

Aktueller KDFB Newsletter:

Hier finden Sie KDFB-Informationen in Form eines Newsletters, der kurz und knapp über aktuelle Themen, Ereignisse und Veranstaltungen des Frauenbundes berichtet und auf bundesweite Aktionen hinweist.

KDFB_20_01_AKTUELL_RZ_Online.pdf
PDF-Dokument [339.7 KB]

Weitere Informationen rund um den KDFB finden Sie bei

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholischer Frauenbund Herzogenaurach | Impressum | Datenschutz

Konzeption und Umsetzung www.cdsolutions.de