Aktionen / Rückblick

16.04.2021

 

Schmetterling-Aktion des KDFB Herzogenaurach

 

Am Ostersamstag gab es wieder eine Aktion des jungen KDFB in der Hauptstraße von Herzogenaurach.

Einen Schmetterlingsgruß mit einer hoffnungsvollen Botschaft wurden verteilt, welche fleißige Hände vorher gebastelt haben. Der Frauenbund mit geistlicher Beirätin Martina Keller und Hildegund Burgis freute sich auf Begegnungen und wünschte FROHE OSTERN mit Zuversicht in diesen herausfordernden Zeiten.

10.04.2021

 

Dein Spiri -Stupser am Palmsonntag Abend zum Start in die Karwoche:

So nah beieinander - Jesus fliegen die Herzen zu und doch ziehen dunkle Schleier auf, welche aus Angst um Machtverlust Neid und Hass wachsen. Jesus geht seinen Weg. Er weiß sich getragen.

20.03.2021

 

Dein Spiri-Stupser zur Frau am Jakobsbrunnen -
mach einen Frühlings-Spaziergang und lies an Brunnen, Bach oder Fluss das Gebet:


Gott, durchsprudel mich mit fröhlicher Lebendigkeit, durchströme mich mit plätschernder Leichtigkeit und erfülle mich mit glitzernder Zuversicht.
Amen.

Brief mit Briefwahl Feb/März 2022
KDFB_Briefwahl_FebMaerz2022.pdf
PDF-Dokument [279.8 KB]
Rückblick 2021 von Ille Prockl-Pfeiffer
RÜCKBLICK auf das Jahr 2021.pdf
PDF-Dokument [827.1 KB]

Vorgelesen bekommen tut gut

 

….ist eine wunderbare Erfahrung

 

Das KDFB Kooperationsprojekt mit Bücher Medien und mehr und der Stadtbibliothek hat begonnen. Wir sind inzwischen 10 Vorleserinnen und 1 Vorleser. Vier dankbare Frauen und ein Mann freuen sich über die willkommende Abwechslung in ihrem Leben.

 

Unsere Vorleserinnen und Vorleser möchten gerne noch mehr Menschen vorlesen und Freude bereiten. Wir geben Ihnen  und Ihren Angehörigen das Gefühl , Sie sind nicht alleine! Da ist jemand, der Ihnen guttut, einfach durch sein Vorlesen.

 

Wir beraten Sie, wenn sie vorgelesen haben möchten
oder wenn sie Vorleserin/Vorleser sein wollen

Melden Sie sich einfach bei den untenstehenden Adressen persönlich
oder per Telefon!

Bei einem gemeinsamen Gespräch suchen wir passende Zweiergruppen
und auch passenden Lesestoff!
Wir freuen uns auf SIE!

 

  • KDFB - Ille Prockl-Pfeiffer
    Tel.  09132/737173
  • Bücher Medien und mehr, Hauptstraße 21, 91074 Herzogenaurach,
    Tel. 09132/4383
  • Stadtbücherei Herzogenaurach,
    Tel. 09132/901130

HAPPY HOUR und das Poesiealbum

 

Seit Januar ist unser „KDFB Poesialbum“ im Umlauf mit Frauengedanken von Euch für Euch voll KRAFT, MUT, HOFFNUNG und ZUVERSICHT


Die Frohe Botschaft ist für dich,  Gottesfreundin, aufgeschrieben. Lies in ihr und entdecke was sie dir zu sagen hat. Viel Freude und Mutmachendes auf deiner Lesereise.

 

In der ersten Happy Hour im Januar hat als Erste Christa Glasauer das Album mitgenommen, um einen Gedanken, Spruch, Bibelvers, … aufzuschreiben, ihre eigene Doppelseite zu gestalten.

 

Wir geht es weiter mit dem Album?

  • Ihr könnt dann das Poesiealbum einer Frauenbundfreundin weitergeben
  • oder wieder zurück an unseren „KDFB Servicepunkt“
    Gemüsestand Christa Glasauer Mittwochs/Samstags am Markt

Wir sind gespannt, welchen Weg das Album nimmt & mit welchen Gedanken es sich füllen wird.

 

Weitere Termine für HAPPY HOUR – 19:30 Uhr in der Marienkapelle / Pfarrkirche:

Dienstag,19. Juli und 20.September

 

Februar 2022 - Briefwahl Teamvorstand 2022-2026

 

Der Teamvorstand hat in der letztenTeamsitzung entschieden, nur eine Briefwahl des neuen Team-Vorstandes 2022 -2026 durchzuführen.

 

Im Februar/März Heft der "engagiert" werden die Briefwahlunterlagen beigefügt. So habt Ihr die Möglichkeit teilnehmen und mitzubestimmen. 

 

Bitte wählt mit, wir brauchen ca 80 Stimmen damit die Wahl gültig ist.

 

Wir halten  mit Blick auf die Corona-Lage und im Abwägen der anstehenden Tagesordnung einen Ausfall der diesjährigen Versammlung für vertretbar und nicht verbandsschädigend. Wir bedauern dies sehr. In der aktuellen Lage sehen wir aber keinen anderen verantwortbaren Weg Ihre Gesundheit zu schützen .

 

Die Kassenprüfung für das vergangene Jahr hat trotzdem stattgefunden und wird euch bei der Briefwahl mit berücksichtigt.

Mittwoch, 2.Februar
Mariä Lichtmessfeier

 

19 Uhr in St. Magdalena

 

Alle sind herzlich willkommen, die Sie sich auf den Weg machen zu unserer Lichtmessfeier. Sie alle haben sich bewegt - hierher bewegt. Sie haben sich aber auch bewegt auf Ihrem Lebensweg, Sie sind Ihren ganz eigenen Weg bis hierhin gegangen. Sie sind nicht stehen geblieben. Sie haben sich nicht behindern lassen.

Und Sie bleiben nicht stehen: So stehen wir richtig vor Gott. Vor ihn bringen wir in diesem Gottesdienst zu Maria Lichtmess nun unsere Hoffnungen auf Bewegung, aber auch unsere Unruhe, unsere Unsicherheit und unsere Sorgen. Vor ihn bringen wir auch unsere Freude:

 

Freude, denn der 2. Februar ist ein wichtiger Tag im Kirchenkalender. "Lichtmess" ist eines der ältesten Feste der christlichen Kirche. Mit dem 2. Februar verbinden sich viele unterschiedliche Glaubensaussagen, viele Volksbräuche und auch Bauernregeln. Seit dem 11. Jahrhundert kam der Brauch der Kerzensegnung und der Lichterprozessionen auf. An Lichtmess wurden dann auch die für das nächste Jahr benötigten Kerzen der Kirchen und der Familien geweiht.
Traditionsgemäß sorgt der Frauenbund in Herzogenaurach für die Kerzen, die am Marienaltar geweiht werden, und die alle mit nach Hause nehmen.

 

Im Frauenbund in ganz Deutschland steht auch dieses Jahr unter dem Thema „Bewegung“.

 

Bewegung war auch am 2. Februar in früheren Zeiten von größter Bedeutung. Für Knechte und Mägde im 20. Jahrhundert war Lichtmess im wahrsten Sinne des Wortes ein bewegter Feiertag: Dann bekamen die Bediensteten nämlich ihren Lohn und zudem ein paar Tage frei - oftmals der einzige Urlaub im gesamten Jahr. Außerdem entschied sich am zweiten Februar, ob die Knechte und Mägde auch im anstehenden Bauernjahr weiterhin auf dem Hof arbeiten, oder sich eine neue Dienststelle suchen und weggehen.

 

Auch Maria und Joseph haben sich bewegt sich, aufgemacht zum Tempel und das Evangelium erzählt uns heute von besonderen Begegnungen im Tempel. Alle Menschen, die hier zusammentreffen haben ein hörendes Herz - ein von Gottes Geist erfülltes Herz! Das macht sie zu Boten füreinander zu Zeugen auch für uns: Die Eltern Jesu, die nach dem Gesetzt des Mose ihren Erstgeborenen vor Gott bringen. Simeon, dem sich erfüllt, was ihm offenbart wurde, als ihm dieses Kind als Messias aufleuchtet. Hanna, deren Leben so vertraut ist mit Gott, dass sie ihn auch unter der Gestalt dieses kleinen Kindes erkennt.

Ziel-, Wunsch- und Visionscollage 2022

 

Zu Beginn eines neuen Jahres haben Frauen des KDFB und Interessierte schon seit einigen Jahren eine Jahrescollage mit ihren Wünschen und Visionen erstellt.

 

Erfahrt mehr in der "Anleitung" (PDF)

ZielWunschoderVisionscollage2022.pdf
PDF-Dokument [395.8 KB]

Weitere Informationen rund um den KDFB finden Sie bei

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholischer Frauenbund Herzogenaurach | Impressum | Datenschutz

Konzeption und Umsetzung www.dassler-net.de