Aktionen/ Berichte / Rückblick

 

Um die Menschen auf andere Gedanken zu bringen, haben wir uns wieder etwas einfallen lassen.

 

 

 

Am Samstag, den 18.September ab 9:30 Uhr steht das "IMPULSFAHRRAD" beim Obst- und Gemüsestand von der Frauenbundlerin Christa Glasauer in der Hauptstraße.

 

Jede(r) ist eingeladen, sich einen Impuls mitzunehmen!

 

Die Idee kam dieses Mal von Susanne Wolters und Irene Herrmann, spirituelle Impulse gehören neben Gebeten und Gottesdiensten zum Verbandsleben vom KDFB, mit der sie einfach Freude mit nach Hause geben wollen.

 

Fränkischer Tag, 14.08.2021

 

Kräuter für die Gläubigen

Tradition  Der Brauch, Pflanzen zu sammeln und diese am Himmelfahrtstag abzugeben, hat sich in Herzogenaurach bis heue erhalten.

 

Inzwischen sind die Mitglieder des Katholischen Frauenbundes in Herzogenaurach ein eingespieltes Team. Schon seit mehreren Jahren binden sie Kräutersträuße, die dann am Festtag Mariä Himmelfahrt in den Gottesdiensten in der Stadtpfarrkirche geweiht und an die Gläubigen abgegeben werden.

Die Kräuter kommen aus den Äckern um Herzogenaurach und den eigenen Gärten, wo sie von den Frauen das Jahr über die nötige Pflege erfahren, damit im August genug Material für Kräutersträuße vorhanden ist.

 

Am Freitag trafen sich die Mitglieder der erprobten Gemeinschaft im Pfarrgarten und stellten aus den mitgebrachten Kräutern die Sträuße zusammen. Verwendung fanden Petersilie, Bohnenkraut , Odermennig, Rainfarn und Pimpernell, umgangssprachlich als Schlotfeger bezeichnet.

Mit dabei waren auch Thymian, Estragon , Blutweiderich, Ringelblume, Hafer , Goldrute, Salbei , wilde Möhre, Schafgarbe und Borretsch . Nicht fehlen durften natürlich Johanniskraut, Zitronenminze, Beifuß , Weidenkraut und Sonnenblumen. Daraus werden die Gewürzsträuße zusammengebunden.

 

In diesem Jahr erhielten die Herzogenauracherinnen Unterstützung von Pater Michael Moison MSFS, der noch bis Ende August in Herzogenaurach ist und dann nach Breitengüßbach wechselt.

 

Die geweihten Kräutersträuße werden nach den Gottesdiensten am Feiertag Mariä Himmelfahrt an die Gläubigen gegen eine Spende abgegeben. Der Verwendungszweck für den Erlös aus dieser Aktion wurde in diesem Jahr noch nicht festgelegt. Aber Rosi Gehr ist sich sicher, daß es auch in diesem Jahr genügend Projekte geben wird, die Unterstützung benötigen.

 

  • Artikel von: Dr. Manfred Welker
  • Veröffentlicht von: Fränkischer Tag

 


Sommerlicher Pilgertag am 02.08.2021
mit Kunstaktion rund um Herzogenaurach
[☀️]
( ca. 15 km)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir starten um 8.00 Uhr in St.Magdalena und laufen nach St. Josef Niederndorf. Dort erwartet uns ein Frühstück und eine Kunstaktion ( ca. 2 Std)
Weiter geht es über St. Marien Haundorf, Obermembach, evtl. Hammerbach, zurück nach Herzogenaurach.


Wir sind ganz flexibel unterwegs, wir passen die Route der Gruppe und dem Wetter an, man kann Nachkommen oder früher aufhören ..
Dabei haben solltet ihr unbedingt eine FFP 2 Maske, Brotzeit, genügend zu trinken, Sitzkissen [☀️]


Nicht vollständig Geimpfte und Genesene müssen einen tagesaktuellen bestätigten negativen Schnelltest mitbringen!


Anmeldung bitte direkt an mich per WhatsApp  [0179 4462882], Signal
oder Mail  gerlinde.aumeier@freenet.de
bis zum 28.07.2021 [?‍♀️]


Wir freuen uns auf euch [?] für das Pilgerteam
Gerlinde

Wählt!Frauen!Jetzt!
KDFB_Wahl21.pdf
PDF-Dokument [318.2 KB]

Brauchtum
-> Marienaltar selbst gestalten

 

In fast jeder Kirche befindet er sich jetzt, der „Maialtar“, eine besonders mit Blumen und Kerzen geschmückte Marienstatue, die optisch den Mittelpunkt der Maiandachten bildet.

 

Vielleicht kennen manche noch (aus der Kindheit und Jugend) den Brauch, im Mai auch einen Marienaltar im Haus zu schmücken. Im KDFB Schaufenster, Hauptstraße 10, hat Frauenbundfrau Christina Daßlers eine Marienstatue geschmückt, die sie von ihrer Ur-Großmutter hat. Sie hat die Statue nun in der  4.Generation und an ihr hängt somit ein Stück "Familie"!

Der KDFB ermuntert alle dazu: Greift den Brauch wieder auf und probiert ihn neu aus.

 

Stellt Blumen und eine Kerze zu einer Marienfigur oder einem Marienbild und schickt davon ein Bild am besten per Mail an:
vorstand@frauenbund-herzogenaurach.de
oder gebt es einer vom Teamvorstand z.B. an Markttagen Mittwoch&Samstag bei Christa Glasauer, Gemüse- und Obstverkaufsstand.

 

Wir würden uns sehr über Fotos von Eurem Marienaltar freuen.

 

Bastelanleitungen und Geschichten zum Marienmonat Mai:

https://www.erzbistum-muenchen.de/kinder/maialtar-gestalten

 

Eine Decke steht für die Gemeinschaft

 

Der Mai hat es in sich - Muttertag, Pfingsten, Maiandachten - und ist traditionell der Monat, der der Mutter Gottes gewidmet ist: „Maria“.

Der Frauenbund in Herzogenaurach macht sich viele Gedanken, wie man in diesen Zeiten zusammen bleiben kann.

 

Bereits Anfang des Jahres wurde eine besonders schöne Aktion angeregt:
 „Die fliegende Decke“ -  Jede strickt, häkelt oder näht zu Hause ein oder zwei Quadrate. Egal welche Farbe oder Muster, nehmt das, was ihr liebt und.
Daraus haben sie nun eine Decke gemacht, ein Symbol der Erinnerung an Coronazeiten, die dem Frauenbund bei ihren Veranstaltungen begleiten wird und daran erinnert:
„Wir sind eine Gemeinschaft, wir halten zusammen und wir bringen Licht in unsere Zeit!“

 

Über 40 solcher Fleckchen wurden liebevoll erstellt. Rosi Gehr stickte noch das Logo und zusammengehäkelt von Hildegund Burgis, Hildegard Lunz und Sonja Kiefer entstand die KDFB-Decke, welche das erste Mal in der Maiandacht, welche unter dem Motto steht: „Maria breit den Mantel aus“, allen vorgestellt wird.
 

KDFB App

 

NEU jetzt auch unsere App einfach auf Smartphone oder Tablet:

 

kdfbherzogenaurach.meinegemeinde.digital/

 

Die App ist sowohl auf dem PC als Website verfügbar. Sie ist eine sogenannte Web-App, also eine Mischung ;)
Deshalb gibt es sie noch nicht im App-Store, das kommt aber noch in ein paar Monaten.

 

Hier mein kurzer Aufruf sich die App anzuschauen.  Wie findest du es?

 

Warum sollte diese App für dich wichtig sein?

  • Sie kann auf allen Geräten PC, Tablet und Handy genutzt werden.
  • Zugang zum Frauenbund nicht nur für Mitglieder
  • Einfach zu bedienen
  • Sie ist barrierefrei und hat Vorlesefunktion und die Schrift kann größer gestellt werden
  • Zu viele Kommunikationskanäle sind ineffektiv
  • Aktuelles auf einen Blick, die Webseite bleibt für  größere Texte und für Bilder und Archiv, Mails werden nur noch bei bestimmten Dingen genutzt.
  • Zukunftsweisend –wir brauchen weniger Papier und Strom
  • Datenschutz ist gewährleistet, keine Weitergabe der Daten
  • Starke Einschränkungen durch Corona
  • Wir sind miteinander verbunden

BÜCHER-BLIND-DATE

 

Am Samstag, 10. April, startet unser angekündigtes Bücher-Blind-Date am Obst- und Gemüsestand von Christa Glasauer.

 

Wählt ein Buch von euch aus, verpackt es, schreibt außen fünf passende Schlagworte drauf. Bringt das Buch in die Kiste, die bei Christa steht und nehmt euch ein anderes Überraschungsbuch raus.
Die Aktion läuft fünf Wochen lang bis 8. Mai.

 

Wir haben für euch auch Bücher bei Stefanie Greber von Bücher, Medien und Mehr gekauft, die wir mit in die Kiste legen. Es ist uns ein Anliegen, die heimischen Läden zu unterstützen.


Also: Noch mehr Lesestoff und gute Beratung gibt es gleich ein paar Schritte neben unserer Blind-Date-Kiste – und das jederzeit.

 
KDFBFebruarmärzbrief.pdf
PDF-Dokument [474.6 KB]

 

EINLADUNG ZUM  "KUNIGUNDENTAG GOTTESDIENST"


Nach der gelungenen Premiere unseres KunigundenTags 2020 in Kooperation mit dem evangelischen Dekanat freuen wir uns, dass auch künftige KunigundenTage als ökumenische FrauenFeste stattfinden werden.


Wir laden alle zum Gottesdienst ein oder bei sich vor Ort KunigundenTag in einem überschaubaren Rahmen zu feiern.
Ob Gottesdienst, Andacht oder Themenabend – eine Arbeitshilfe bietet Ihnen Informationen und Gestaltungsvorschläge für den „KunigundenTag daheim“.

 

Hier der Link zum Film https://f.io/DyCgsX_S


und weitere Materialien finden Sie finden Sie auf www.kunigunde-bamberg.de

 

 

Anmeldungen zum Gottesdienst im Pfarrbüro:
Tel. 836210 oder per mail: seelsorgebereich.herzogenaurach@erzbistum-bamberg.de 

 

 

Zu viele verschiedene und vor allem aggressive Reinigungsmittel belasten das Abwasser und die Umwelt.
Viele Spezialreiniger sind teuer und unnötig. Manche Mittel bergen sogar gesundheitliche Gefahren.

  • Welche Mittel benötige ich im Haushalt wirklich?
  • Auf welche Inhaltstoffe muss ich achten?

 

Der Vortag stellt die Grundstoffe für umweltfreundliche Reinigung vor. 

 

 

DOWNLOADS:

Nachdem hohen Zuspruch zum Webinar "Umweltfreundlich Reinigen" für alle,
die es verpasst haben, hier nochmal Webinarfolien und Handout mit vielen Tipps!

Weitere Informationen rund um den KDFB finden Sie bei

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholischer Frauenbund Herzogenaurach | Impressum | Datenschutz

Konzeption und Umsetzung www.dassler-net.de